Der Sozialverein Kunterbunt hat die Tafel am 17.06. wieder gestartet und viele haben auf das Angebot gewartet und es auch gerne angenommen.

 

 

 

Vielleicht haben Sie auch schon mitbekommen, dass das Haus Vis-a-Vis zum 15. September 2020 aufgelöst wird. Daraus ergibt sich unter Anderem, dass die Kleiderkammer des Sozialvereins Kunterbunt nicht mehr dort stattfinden kann. Der Sozialverein hat eine andere Lösung gefunden und so wird die Kleiderkammer demnächst an anderer Stelle geöffnet. Für die Tafel ist auch schon eine Lösungsmöglichkeit in Sicht, sie findet jedoch bis auf Weiteres im Pfalzring statt. Sobald wir nähere Informationen haben, teilen wir diese mit.

 

 

 

Durch die Auflösung der Unterbringung im Pfalzring 51a ergibt sich auch, dass wir noch dringender Wohnraum benötigen, als sowieso schon die ganze Zeit. Wir sind dankbar für jeden Hinweis in diese Richtung. Gerne können uns auch Ideen gebracht werden, die wir dann gerne verfolgen und schauen, was möglich ist. Als hilfreich hat sich auch gezeigt, wenn jemand eine Patenschaft übernimmt und aktiv bei der Suche gezielt für diese Person oder Familie hilft sowie bei den weiteren Schritten.

 

 

 

Weitere Hilfe wird benötigt bei der Betreuung von Einzelpersonen und Famillien in den verschiedenen Bereichen. Ein junges Pärchen mit Baby sucht jemand, der zu ihnen nach Hause kommt und mit ihnen etwas Deutschunterricht macht.

 

 

 

Wir freuen uns über jedes Angebot zur Unterstützung.

 

Integration läuft und läuft …, so lautet das Motto der Filmabende in Worms. Da Integration jedoch kein Selbstläufer ist, braucht es viele Unterstützungsangebote und die Bereitschaft zu begleiten. Das geht nur mit Hilfe der Menschen, die hier leben.

 

Einige Geflüchtete möchten nicht mehr als solche bezeichnet werden, sie verstehen sich immer mehr als Bürger der Gemeinde. Bei anderen bedarf es noch einige Zeit und sie tun sich schwer mit der Anpassung.

 

Für die Begleitung von Flüchtlingen braucht es einen langen Atem und viel Geduld. Es lohnt sich jedoch dranzubleiben, um mitzuerleben, wie Menschen hier eine neue Heimat finden und sich ein neues Leben aufbauen.

 

Wir brauchen immer noch Unterstützer, die sich vorstellen können in diesem Bereich mitzuhelfen und freuen uns über Interessierte, deren Fragen wir gerne beantworten.

 

Ganz aktuell suchen wir jemand, der sich vorstellen kann das Team vom E-Learningraum zu unterstützen. Weiterhin wird Betreuung gesucht in den Bereichen Job-, Ausbildungs- und Praktikumssuche sowie Wohnungssuche. Gerne informieren wir auch zu den einzelnen Themen.

 

Vielen Dank für jede noch so kleine Unterstützung.

Wir brauchen dringend Töpfe und Pfannen. Bitte geben Sie die Suche gerne auch an andere weiter.

 

Zitat von Roman Herzog:

Ohne den Einsatz des Einzelnen für die Gemeinschaft ist auf die Dauer jedes Gemeinwesen überfordert.


  1. Links zu verschiedenen Themen:

www.fachdialognetz.de : Wissens- und Vernetzungsplattform für schwangere, geflüchtete Frauen

https://www.rundfunkbeitrag.de/buergerinnen_und_buerger/informationen/infomaterialien/informationen_in_weiteren_sprachen/index_ger.html: Rundfunkbeiträge

 

https://www.ekd.de/Zehn-Ueberzeugungen-Flucht-und-Integration-14970.htm: Broschüre „… und ihr habt mich aufgenommen. Zehn Überzeugungen zu Flucht und Integration aus evangelischer Sicht.“ EKD


Der Bundesverband der Verbraucherzentrale (vzbv) hat einige Checklisten in verschiedenen Sprachen und YouTube-Filme erstellt .

Checklisten gibt es zu folgenden Themen:

 

ü  Vor der Eröffnung eines Kontos

ü  Nach der Eröffnung eines Kontos

ü  Versicherungen

ü  Mobilfunk

ü  Mieten einer Wohnung

ü  Shopping im Internet

ü  Filme, Musik, Computerspiele im Internet

ü  Wenig Strom und Wasser verbrauchen

ü  Kennzeichnung verpackter Lebensmittel

ü  Schreiben eines Inkassobüros

 

Die YouTube-Filme und Checklisten sind abrufbar unter http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/mehrsprachige-infos-fuer-fluechtlinge  

 

Auf der verlinkten Seite finden Sie auch unsere Energiebroschüren in Arabisch, Dari, und seit neuestem auch in Farsi und Englisch. Auch unser achtsprachiges Faltblatt „Was wir für Sie tun können“ finden Sie dort. Alle Versionen eignen sich auch für den Druck.